VR BANK Dinklage-Steinfeld eG zu Besuch beim Weltmeister

Project 1 bringt Titel nach Hause

Be cool. Be fast. Be first. – Ein Slogan, der das Team um Project 1 Motorsport nicht nur täglich antreibt, sondern den sie spätestens seit dem 16. Juni 2019 auch wortwörtlich leben. Denn das war der Tag, an dem sie ihren Weltmeister-Titel nach Hause, ins benachbarte Lohne, brachten.

Es war ihr Debüt – die Teilnahme am legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Die Fahrer Egidio Perfetti, Patrick Lindsey und Jörg Bergmeister steuerten ihren Porsche 911 RSR, dessen Design eigens für das Rennen vom amerikanischen Künstler Richard Phillips entworfen wurde, Stunde um Stunde und Platz um Platz weiter nach vorne. Mit Erfolg, denn am Ende der 24 Stunden und nach insgesamt 334 Runden überquerten sie die Ziellinie auf dem zweiten Platz – was in der ersten Teilnahme am Rennen für unbeschreibliche Freude im ganzen Team sorgte. Wenige Stunden später war die Freude jedoch kaum noch zu bremsen: der Erstplatzierte war aufgrund eines technischen Vergehens disqualifiziert worden und Project 1 rückte auf den ersten Platz auf und geht als Sieger der LMGTE Am-Klasse hervor.

Bei dieser Leistung und einer solchen Siegesgeschichte haben es sich der Vorstand und einige Mitarbeiter der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG nicht nehmen lassen, Project 1 Motorsport daheim in Lohne persönlich zu gratulieren. Bei strahlendem Wetter und mit Eistorten im Gepäck, besuchten wir das Team und ließen uns von Hans-Bernd Kamps, Jörg Michaelis und ihrem Team, das mit so viel Leidenschaft und Energie für den Motorsport lebt, die Highlights zum Rennen und auch zum Siegerauto erzählen.

Wir sind unglaublich begeistert von diesem Teamspirit und gratulieren auf diesem Wege noch einmal zu diesem unbeschreiblichen Erfolg!

Project 1 und tolimit gewähren VR BANK Dinklage-Steinfeld Einblick