Phishing-Warnung für Unternehmen

Warnung vor falschen Soforthilfe-Anträgen anlässlich der Corona-Hife

Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime für die niedersächsische Wirtschaft (ZAC) des Landeskriminalamtes Niedersachsen warnt davor, dass Betrüger falsche COVID-19 Soforthilfeanträge nutzen, um an Unternehmensdaten zu gelangen.

Folgendes Vorgehen der Betrüger beschreibt das LKA auf seiner Internetseite:

"Hierfür werden Firmen auf gefälschte Internetseiten gelockt, um dort die notwendigen Unternehmensdaten einzugeben. Die Betrugsseiten versprechen dort häufig eine besonders schnelle Auszahlung oder hohe Summen die ohne Rückzahlung genehmigt werden.
Teilweise wurden auch Unternehmen gezielt telefonisch kontaktiert und explizit auf die betrügerischen Seiten verwiesen. Die Betrüger geben sich hierbei als Angehörige der offiziellen Stelle zur Abwicklung der Soforthilfe aus."

Bitte nutzen sie ausschließlich die Anträge auf den offiziellen Seiten der Förderbanken, der Länder oder des Bundes. Links zu diesen Seiten finden Sie auch auf unserer Infoseite für Unternehmen rund um die Corona-Krise. Selbstverständlich stehen Ihnen auch unsere Firmenbetreuer für Fragen zur Verfügung.